Umwelt

Hohe Umweltverträglichkeit trifft sparsame Effizienz.

Flüssiggas ist so vielseitig wie sparsam – und das bei besonders geringem CO2 Ausstoß. Flüssiggas verbrennt ohne Ruß und schädliche Rückstände; es entstehen lediglich Wasserdampf und Kohlendioxid. Diese Stoffe sind auch in unserer Atemluft vorhanden. Auch in Bezug auf Feinstaub verursacht Flüssiggas von den verfügbaren klassischen Energieträgern den geringsten Anteil.

Dank seiner physikalischen Eigenschaften sind Grundwasser- oder Bodenverunreinigungen durch Flüssiggas ausgeschlossen, weshalb es auch in Wasserschutzgebieten verwendet werden darf.