Klimaneutral

DrachenGas ist ein klimaneutrales Unternehmen

Neben ökonomischen und sozialen Aspekten wird die Ökologie immer bedeutender. Daher haben wir uns zu einem nachhaltigen umwelt- und klimafreundlichem Handeln verpflichtet. Ein Weg, der uns immer wieder vor Herausforderungen stellen wird, wobei wir der festen Überzeugung sind, dass sich die hiermit einhergehenden Anstrengungen lohnen.

Als eines der dringlichsten Themen unserer Zeit erachten wir den Klimawandel. Deshalb haben wir von „zukunftswerk“, einer Beratungsgenossenschaft, die auf das Erstellen von CO2-Bilanzen spezialisiert ist, unseren CO2-Fußabdruck ermitteln lassen.

Die Berechnung erfolgte auf Grundlage des weltweit anerkannten Standards „Greenhouse Gas Protocol“. Berücksichtigt wurden zum einen alle direkten CO2-Emissionen aus Verbrennungsprozessen, also etwa durch unseren Fuhrpark oder das Beheizen unserer Gebäude. Zum anderen hat „zukunftswerk“ neben den indirekten Emissionen des Stromverbrauchs auch solche Emissionen mit einbezogen, die zum Beispiel durch den Arbeitsweg der Mitarbeiter, Geschäftsreisen, Lieferanten oder die Nutzung von Geschäftspapier entstehen.

Seit Anfang 2016 sind wir ein klimaneutrales Unternehmen: Mit der Beteiligung an einem Klimaschutzprojekt gleichen wir sämtliche CO2-Emissionen unserer Geschäftstätigkeit aus.
Der Gedanke dahinter: Klimawandel ist ein globales Phänomen, in der Entstehung und in den Folgen. Es hält sich nicht an Ländergrenzen. Unabhängig davon, wo die Emissionen entstehen, die davon ausgehenden Gefahren bleiben gleich. Im Umkehrschluss: Werden irgendwo auf der Welt Emissionen verringert, kommt das der globalen Bilanz zugute. Mit Emissionsrechten, die von den Regierungen zugeteilt oder aber versteigert werden, haben Unternehmen die Möglichkeit, weltweit entsprechende Klimaschutzprojekte zu unterstützen und so ihre CO2-Bilanz zu verbessern oder auszugleichen. Ein sinnvolles Instrument der Umweltpolitik, mit dem insbesondere auch in Ländern mit niedrigen oder keinen Umweltstandards Veränderungen angestoßen werden können.

Wir haben CO2-Zertifikate erworben, die von einem Wasserkraftwerk in der chinesischen Provinz Fujian gefördert werden. So gleichen wir unseren jährlichen CO2- Ausstoß aus. Wir erachten dieses Vorgehen als sehr sinnvoll und richtungsweisend.

Selbstverständlich bleibt es gleichzeitig unser Ziel, Jahr für Jahr den Umgang mit natürlichen Ressourcen und umweltfreundlichen Produktionsprozessen zu optimieren.